News
 

Sarkozy bezeichnet Gipfel-Plan als "einzigen Weg" zur Lösung der Schuldenkrise

Paris (dts) - Der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy hat das auf dem Euro-Gipfel in der vergangenen Woche beschlossene Paket als "einzigen Weg" aus der griechischen Schuldenkrise bezeichnet. Sarkozy sagte in Paris, dass die Europäer für ihre Solidarität Gegenleistungen von Griechenland erwarten. Es sei für ganz Europa "überraschend" gewesen, dass der griechische Premierminister Giorgios Papandreou die Absicht hege, seine Landsleute über die Hilfsmaßnahmen in einem Referendum abstimmen zu lassen, so der französische Präsident weiter.

Die erneut aufgeflammte Griechenland-Krise soll am morgigen Mittwoch auf einem Treffen von Sarkozy und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besprochen werden. Dies teilte die Bundesregierung am Dienstag mit. Man wolle in einer Konsultationsrunde mit den europäischen Institutionen und dem IWF sowie zu einem Treffen mit der griechischen Seite zusammenkommen, um alle erforderlichen Maßnahmen zur umgehenden Umsetzung der Euro-Gipfel-Beschlüsse zu treffen. Zuvor hatten Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Sarkozy in einem Telefonat die Lage erörtert. Dort hieß es, dass man entschlossen sei, gemeinsam mit den europäischen Partnern die vollständige und umgehende Umsetzung der Gipfelentscheidungen zu gewährleisten. Papandreou hatte am Montag überraschend ein Referendum über das Rettungspaket angekündigt, das erst in der vorigen Woche beim Euro-Gipfel beschlossen worden war. Die Ankündigung löste am Dienstag einen Kursrutsch an den Börsen aus.
DEU / Frankreich / Griechenland / Weltpolitik / Wirtschaftskrise
01.11.2011 · 20:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen