News
 

SAP-Chef Snabe fordert Freihandelsabkommen für digitale Wirtschaft

Walldorf (dts) - Der Ko-Vorstandsvorsitzende des Softwarekonzerns SAP, Jim Hagemann Snabe, fordert den internationalen Datenaustausch so zu gestalten, dass der weltumspannende Handel vereinfacht wird: "Ein Handelsabkommen wie das Gatt für die digitale Wirtschaft würde deshalb ganz neue Möglichkeiten schaffen", schreibt Snabe in einem Gastbeitrag für die F.A.Z. "Ich glaube, dass die neuen Technologien und der uneingeschränkte Datenfluss ganz wesentliche Voraussetzungen dafür sind, um Innovationen voranzutreiben und den internationalen Handel anzufachen."
Wirtschaft / DEU / Unternehmen
24.02.2014 · 19:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen