News
 

Samaras will nicht kooperieren und fordert weiter Neuwahlen

Athen (dpa) - Die bürgerliche Oppositionspartei Nea Dimokratia hat erneut ihre Beteiligung an einer Koalitionsregierung in Griechenland abgelehnt. Ministerpräsident Giorgos Papandreou solle zurücktreten, erklärte der Chef der größten griechischen Oppositionspartei, Antonis Samaras, im griechischen Fernsehen. Samaras schlägt die Bildung einer Übergangsregierung für wenige Wochen und Neuwahlen vor. Er sagte, seine Partei sei lediglich bereit, die Gesetze über das neue Hilfspaket zu billigen. Weiteren Sparmaßnahmen werde er nicht zustimmen.

EU / Finanzen / Griechenland
05.11.2011 · 15:49 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen