News
 

Salman Rushdie kündigt Memoiren an

London (dts) - Der britisch-indische Schriftsteller Salman Rushdie hat einen Vertrag zur Veröffentlichung seiner Memoiren unterschrieben. Dies teilte der Verlag Random House, der die Biografie weltweit gleichzeitig auf Englisch, Spanisch und Deutsch auf den Markt bringen will, am Donnerstag mit. Das Buch soll vermutlich 2012 erscheinen.

Er habe sehr lange damit gewartet, eine Biographie zu schreiben, so Rushdie. Aber nun sei er bereit dazu. Das Buch soll neben der Zeit in der er wegen Morddrohungen islamischer Fundamentalisten untertauchen musste auch um die Zeit als Außenseiter an einer Privatschule und um seine vier Ehen gehen. Rushdie gehört zu den bedeutendsten Vertretern der zeitgenössischen Literatur. Seinen literarischen Durchbruch schaffte er 1981 mit dem Buch "Mitternachtskinder". Einen weiteren Erfolg verzeichnete er 1988 mit seinem Werk "Die satanischen Verse". Dieses Buch war der Anlass für den iranischen Staatschef Khomeini, Rushdie mittels einer Fatwa am 14. Februar 1989 zum Tode zu verurteilen.
Großbritannien / Literatur
21.10.2010 · 19:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen