News
 

Säuglinge in Passauer Kinderklinik mit Keim infiziert

Passau (dpa) - Mehrere Babys haben sich in einer Passauer Kinderklinik mit einem Keim infiziert. Vier Säuglinge seien erkrankt, acht weitere trügen den Keim auf der Haut, sagte der Leitende Oberarzt. Ein Frühgeborenes sei kritisch krank, er mache sich große Sorgen. Es handele sich um einen Feuchtkeim, der auch im Darm vorkommen könne. Zwei weitere Babys seien beatmet worden. Sie schwebten aber nicht in Lebensgefahr. Der Zustand des vierten kranken Kindes sei unkritisch. Wie der sogenannte ESBL-Keim ins Krankenhaus gelangen konnte, sei noch unklar.

Gesundheit / Krankenhäuser / Kinder
07.10.2011 · 18:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen