News
 

Säugling in Sachsen-Anhalt verhungert - Mutter in U-Haft

Stendal (dpa) - Ein drei Monate alter Säugling ist in Stendal in Sachsen-Anhalt verhungert. Die Mutter sitzt in Untersuchungshaft. Der Junge sei bereits im Oktober gestorben, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die Ermittlungen hätten Nahrungsmangel als Todesursache ergeben. Laut Zeugenaussagen hatte das Kind 72 Stunden kein Essen und Trinken bekommen. Die 22 Jahre alte Mutter sitzt seit Dezember in Untersuchungshaft. Aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen sei man damals nicht an die Öffentlichkeit gegangen.

Kriminalität / Kinder
05.03.2012 · 15:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen