News
 

Sachsens Kultusminister hält Kontinuität im Schulsystem für Erfolgsfaktor

Dresden (dts) - Sachsens Kultusminister Ronald Wöller (CDU) sieht in der Kontinuität der Schulpolitik einen wichtigen Grund für das gute Bildungssystem. Mit Blick auf die am Montag veröffentlichten Ergebnisse des "Chancenspiegel" der Bertelsmann Stiftung sagte Wöller der Tageszeitung "Die Welt": "Sachsen hat seit zwei Jahrzehnten ein stabiles und verlässliches Schulsystem. Schüler und Eltern vertrauen darauf und Lehrer können lehren, ohne sich ständig neuen Strukturreformen anpassen zu müssen."

Das relativ gute Abschneiden des Landes bei der Chancengerechtigkeit hänge mit der "guten Durchlässigkeit zusammen, die wir weiter qualitativ ausbauen". So könne in Sachsen jeder Schüler individuell gefördert werden. Die Studie, die die Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der Bundesländer vergleicht, stellt jedoch auch in Sachsen Probleme fest: So gebe es eine relativ hohe Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss. Auch Wöller hält diese für "zu hoch. Wir setzen deshalb früh bei lernschwachen Schülern mit Lerncamps und praxisorientierten Projekten" an. Die Studie zeigt, dass das Schulsystem in Sachsen leistungsstark und vergleichsweise durchlässig ist.
DEU / Bildung
12.03.2012 · 06:57 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen