News
 

Sachsens Arbeitgeber wollen Metall-Abschluss mittragen

Dresden (dpa) - Ungeachtet ihrer Enthaltung bei den Tarifverhandlungen im Pilotbezirk Baden-Württemberg wollen die Metall-Arbeitgeber in Sachsen den Abschluss mittragen. Sachsen werde diesen Abschluss wie alle anderen Bundesländer übernehmen, sagte eine Sprecherin des Verbandes der Sächsischen Metall- und Elektroindustrie. Nach dem Durchbruch in Sindelfingen hatten sich Arbeitgeber und auch die Gewerkschaft für eine entsprechende Regelung starkgemacht. Der in Baden-Württemberg erzielte Abschluss sieht für die Beschäftigten eine Einkommenserhöhung von 4,3 Prozent vor.

Tarife / Metall
19.05.2012 · 11:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen