News
 

Sachsen-Anhalt will Flut-Risiko besser erfassen

Magdeburg (dts) - Zehn Jahre nach der Jahrhundertflut von 2002 will Sachsen-Anhalt das Risiko von Überschwemmungen besser erfassen. Ab 2015 soll es flächendeckend sogenannte Hochwasserrisiko- und Hochwasssergefahrenkarten geben, berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung". Auf den Karten sind die Auswirkungen einer Flut auf ein bestimmtes Gebiet konkret festgehalten.

Die Karten sollen öffentlich zugänglich sein. "Beim Hochwasserschutz steht die Risikoabschätzung heute stärker im Vordergrund als noch vor zehn Jahre", sagte Burkhard Henning, Direktor des Landesbetriebes für Hochwasserschutz (LHW). Es besteht immer ein Restrisiko, das die nach Vorgaben der EU entwickelten Hochwasserkarten abbilden sollen. Die Gefahrenkarten werden laut Henning exakt zeigen, wo und wie hoch bei einer bestimmten Flut das Wasser in einem bestimmten Ort stehen würde.
Vermischtes / DEU / SAH / Natur / Unglücke
06.08.2012 · 07:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen