News
 

Sachsen-Anhalt: Weiteres Todesopfer nach Zugunglück in Hordorf

Hordorf (dts) - Die Zahl der Todesopfer des Zugunglücks in Hordorf in Sachsen-Anhalt hat sich auf elf erhöht. Wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte, sei eine weitere Person ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen. Bei einer schweren Kollision zwischen einem Güterzug und einem Regionalzug waren am späten Samstagabend zudem über 20 Menschen verletzt worden.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Nach Angaben der Rettungskräfte soll der Personenzug, der beim Aufprall aus den Gleisen gesprungen war, noch am Sonntag aufgerichtet werden. Wann der Unfallort allerdings geräumt werden kann, ist noch nicht absehbar. Die Sperrung der Bahnstrecke Magdeburg - Halberstadt werde voraussichtlich noch mehrere Tage bestehen bleiben.
DEU / SAH / Zugverkehr / Unglücke
30.01.2011 · 13:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen