News
 

Sachsen-Anhalt: Gefundene Leiche ist vermisste Schweizerin

Halle (dts) - Bei den in der Nähe des sachsen-anhaltinischen Mansfeld gefundenen Leichenteilen handelt es sich um eine seit 2007 vermisste Schweizerin. Das bestätigte die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd am Freitag. Eine molekulargenetische Untersuchung in der Rechtsmedizin Halle habe die Identität ergeben.

Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an. Zweieinhalb Jahre nach dem Doppelmord von Mansfeld könnte sich somit das Schicksal der Schweizerin klären. Der Verurteilte wurde mit dem Verschwinden der Frau ebenfalls in Verbindung gebracht. Vor einem Jahr war der 39-Jährige aus der Region wegen des Mordes an einer Rentnerin und deren Hausarzt im Mansfelder Ortsteil Leimbach zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Schon lange steht er im Verdacht, auch die Frau in der Schweiz getötet zu haben. Zuletzt hatte er erklärt, sie sei bei einem Unfall ums Leben gekommen und er habe ihre Leiche in den Rhein geworfen.
DEU / SAH / Gewalt / Kriminalität
18.02.2011 · 12:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen