News
 

Sachsen-Anhalt: Feuerwehren befürchten Sicherheitsmängel an ICE-Neubaustrecke

Naumburg (dts) - Acht Feuerwehren aus dem Burgenlandkreis schlagen Alarm, sie sehen sich für Einsätze an der neuen ICE-Strecke Halle-Erfurt unzureichend ausgerüstet. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" (Samstagausgabe). Die Neubaustrecke mit vielen Brücken und Tunneln berge zusätzliche Risiken, so die Brandschützer.

Es fehlten beispielsweise bislang leistungsfähige Atemgeräte für längere Tunneleinsätze. Die Kosten für den Ausrüstungsbedarf werden auf rund 300.000 Euro geschätzt. Nach Ansicht der Brandschützer müsste die Bahn das finanzieren. Ein Sprecher der Bahn verweist darauf, dass mit dem Land verhandelt werde - dort aber ist davon nichts bekannt. Die 2,8 Milliarden teure Neubaustrecke soll 2015 fertig sein.
DEU / SAH / Zugverkehr / Unternehmen
16.04.2011 · 08:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen