News
 

Saarlands Regierungschefin geht auf Distanz zur FDP

Düsseldorf (dts) - Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) rät ihrer Partei, künftig eine Koalitionsaussage zugunsten der FDP zu vermeiden. "Wir sollten Präferenzen anhand unserer inhaltlichen Positionen benennen, aber keine Vor-Festlegungen treffen", sagte Kramp-Karrenbauer der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Die CDU sollte sich nicht an einen Partner festklammern. Das führt in einem ausdifferenzierten Parteiensystem nur in eine Sackgasse."

In einer Demokratie müsse die CDU abgesehen von der Linkspartei grundsätzlich mit anderen demokratischen Parteien koalitionsfähig sein.
DEU / SAR / Parteien
07.09.2011 · 00:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen