News
 

Saar-Genossen gehen auf Distanz zu Lafontaine

Der Linke-Vorsitzende Oskar Lafontaine ruft seine Parteigenossen zur Geschlossenheit auf.
Saarbrücken (dpa) - Wenige Wochen vor der Landtagswahl im Saarland gehen ehemalige SPD-Weggefährten von Oskar Lafontaine öffentlich auf Distanz zum heutigen Linkspartei-Spitzenkandidaten.

Rund 80 Unterzeichner, darunter auch alle ehemaligen SPD-Landesminister unter Lafontaine, unterstützen in einem Aufruf den Spitzenkandidaten der SPD, Heiko Maas. Der Aufruf solle kurz vor der Wahl am 30. August veröffentlicht werden, sagte ein SPD-Sprecher und bestätigte einen Bericht der «Süddeutschen Zeitung».

Organisiert wurde die Aktion von Lafontaines Nachfolger im Amt des Ministerpräsidenten, Reinhard Klimmt. Der frühere SPD-Politiker Lafontaine war von 1985 bis 1998 Regierungschef an der Saar und will nach einem Erfolg der Linken zurück in die Staatskanzlei.

Die Landes-SPD will mit dem Aufruf vor allem verhindern, dass Lafontaine die Erfolge seiner Regierungszeit im Wahlkampf für die Linke nutzt. «Wenn Lafontaine 'wir' sagt, ist das also nichts anderes als der Pluralis Majestatis», sagte Klimmt der Zeitung.

Parteien / SPD / Saarland
01.07.2009 · 11:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen