News
 

S&P senkt Ungarns Rating

Frankfurt (dpa) - Die Ratingagentur Standard & Poors hat die Kreditwürdigkeit Ungarns gesenkt. Zugleich beließ S&P den Ausblick auf «Negativ». Die langfristige Bewertung wurde von «BBB-» auf «BB+» herabgestuft, die kurzfristige von «A-3» auf «B». S&P begründete den Schritt mit einer abnehmenden Verlässlichkeit der politischen Rahmenbedingungen in dem Land, die das Umfeld für Investoren belaste. Dies habe negative Auswirkungen auf die mittelfristigen Wachstumsaussichten Ungarns.

EU / Finanzen / Rating / Ungarn
21.12.2011 · 21:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen