News
 

S&P-Ratingschock erhöht Spardruck in der Eurozone

Berlin (dpa) - Der Rundumschlag der Ratingagentur Standard & Poor's verschärft den Spardruck in der Euro-Krise. Kanzlerin Angela Merkel drängt die EU-Staaten zu schnellen Entscheidungen über den neuen Rettungsschirm ESM und zu Sparpaketen in allen Euro-Staaten. Um den Einfluss der Agenturen zu mindern, kann sich Merkel auch Gesetzesänderungen vorstellen. Standard & Poor's hatte neun Euroländer mit einer schlechteren Kreditwürdigkeit bewertet. Frankreich und Österreich verloren ihre Bestnoten. Deutschland behielt aber sein Spitzenrating von «AAA».

EU / Finanzen / Rating
14.01.2012 · 17:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen