News
 

Ryanair räumt schwachen Service ein - Bessere Kommunikation geplant

Hamburg (dpa) - Der Billigflieger Ryanair hat Nachholbedarf bei der Betreuung seiner Fluggäste eingeräumt. «Wenn wir Ausfälle und technische Probleme haben, dann kriegen wir das meist nicht auf die Reihe», sagte der Ryanair-Chef Michael O'Leary der «Financial Times Deutschland». Die Kommunikation mit den Kunden sei dann schlecht. Ryanair wolle einen einstelligen Millionen-Euro-Betrag investieren, um die Mängel zu beheben. So sollen die Kunden direkt per SMS über etwaige Verzögerungen oder Planänderungen unterrichtet werden.

Luftverkehr
18.05.2011 · 10:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen