News
 

"Ryanair"-Maschine nach vermeintlichem Bordbrand notgelandet

Liverpool (dts) - Ein Flugzeug der Gesellschaft "Ryanair" ist heute nach einem vermeintlichen Bordbrand in Liverpool notgelandet. Wie die irische Fluggesellschaft am Nachmittag mitteilte, habe eine Feuer-Warnlampe aufgeleuchtet, woraufhin sich der Pilot der Maschine zur Umkehr zum John-Lennon-Flughafen entschied. Nach der Landung verließen die Passagiere das Flugzeug über Notrutschen. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Bei der Inspektion der Maschine stellte sich heraus, dass es kein Feuer an Bord gegeben habe. Die Fluggesellschaft begründete die Umkehr nach Liverpool mit der Sicherheit seiner Fluggäste. Die Passagiere wurden daraufhin mit einer Ersatzmaschine ins marokkanische Agadir befördert.
Großbritannien / Luftfahrt
04.01.2010 · 18:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen