News
 

RWI-Präsident: Wachstum 2012 fällt schwächer aus

Dortmund (dpa) - Der Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung, Christoph Schmidt, hat vor zu großen konjunkturellen Erwartungen für 2012 gewarnt. Zwar sei in diesem Jahr noch ein Wachstum von rund drei Prozent möglich, 2012 werde es allerdings deutlich weniger, sagte er den «Ruhr Nachrichten». Die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise ab 2008 seien nicht so schnell ausgestanden. Als übertrieben bezeichnete Schmidt allerdings die aktuelle Nervosität der Finanzmärkte.

Konjunktur
25.08.2011 · 07:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen