News
 

RWI: Bundesländer tun zu wenig für die Schuldenbremse

Berlin (dpa) - Bei der Sanierung ihrer Haushalte bleiben die meisten Bundesländer nach einer RWI-Studie hinter den Anforderungen der Schuldenbremse zurück. Bis auf Sachsen, das 2011 einen Überschuss von etwa 100 Millionen Euro plane, seien alle Länder strukturell unterfinanziert, heißt es in einer Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung. Der Stabilitätsrat, der die Konsolidierungsfortschritte der Länder überprüft, droht nach Meinung des RWI ins Leere zu laufen.

Haushalt / Bund / Länder
01.12.2011 · 14:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen