News
 

RWE will Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge optimieren

Essen (dts) - Der Energiekonzern RWE will in Kooperation mit dem Schweizer Unternehmen ABB an der Verbesserung der Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen arbeiten. "Unsere Mobilität wird sich grundlegend wandeln. Elektromobilität wird ein wesentlicher Bestandteil dieses Wandels sein", erklärte Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschland AG, die Dringlichkeit des Vorhabens.

RWE will dabei die vorhandene Stromnetzkompetenz nutzen, um das Stromnetz beim Ladevorgang zu schonen. Eine Studie des Freiburger Öko-Instituts hatte zuletzt bei der Entwicklung neuer Ladeinfrastruktur-Lösungen angemahnt, Schwachstellen nicht-regenerativer Ladetechnologien frühzeitig aufzuzeigen. "Die Energiewirtschaft wird die technischen Voraussetzungen dafür schaffen, die Batterien der Elektrofahrzeuge als Speicher für den Strom aus Wind- und Sonnenenergie gerade dann zu nutzen, wenn dieser nicht anderweitig gebraucht wird", so Roger Kohlmann, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft.
DEU / Energie / 002 / 215
07.02.2012 · 10:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.12.2017(Heute)
18.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen