News
 

Russlands Finanzminister Kudrin: Wahrscheinlichkeit neuer Krise gestiegen

Moskau (dts) - Nach Ansicht des russischen Finanzministers Alexej Kudrin ist die Wahrscheinlichkeit einer neuerlichen Krise im Vergleich zum Beginn dieses Sommers gestiegen. "Die Situation hat sich verschlechtert", sagte Kudrin am Samstag auf einer Konferenz zum zwanzigjährigen Jubiläum des Beginns der Wirtschaftsreformen in Russland. Er sehe eine "große Wahrscheinlichkeit" für den Beginn einer neuen Krise.

Die alten Probleme seien nicht vollständig gelöst worden, nun würden diese umso akuter zu Tage treten. Überdies sei "der Motor der US-Wirtschaft nicht ins Rollen gekommen", erklärte der russische Finanzminister. Kudrin befürwortete überdies eine stärkere Integration Europas. "Ich denke, dass sich die EU im Interesse ihrer Mitgliedsländer enger zusammenschließen muss", so der Finanzminister.
Russland / Weltpolitik / Wirtschaftskrise
10.09.2011 · 16:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen