News
 

Russland verzichtet auf Raketen an Polens Grenze

Kremlchef MedwedewGroßansicht
Moskau/Pittsburgh (dpa) - Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat als Oberbefehlshaber der Streitkräfte erstmals offiziell den Verzicht auf Kurzstreckenraketen nahe der Grenze zu Polen bestätigt.

Nach der Abkehr der USA von ihren Raketenabwehrplänen in Mitteleuropa bestehe kein Grund mehr für die Stationierung der Iskander-Systeme in der Ostsee-Exklave Kaliningrad um die ehemalige Stadt Königsberg. Das sagte der Kremlchef nach Angaben der Agentur Interfax am Samstag nach dem G20-Treffen in der US-amerikanischen Stadt Pittsburgh.

Medwedew hatte unmittelbar nach der Wahl von US-Präsident Barack Obama mit den Raketen gedroht, sollten die USA nicht von ihren Plänen abrücken.

Verteidigung / Russland
26.09.2009 · 13:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen