News
 

Russland verhängt Exportverbot für Getreide

Moskau (dpa) - Russland stoppt wegen der schweren Dürre und der landesweiten Brände seinen Getreideexport. Das Verbot gilt ab dem 15. August, sagt ein Regierungssprecher. Die Ernte wurde teilweise zerstört - die Rede ist von etwa 70 Millionen Tonnen verbranntem oder verdorrtem Korn. Russland ist einer der weltgrößten Exporteure von Weizen. Daher erwarten Experten Turbulenzen auf den Getreidemärkten, wenn die Lieferungen ausbleiben. Russische Analysten warnen: Durch das Verbot könnte Russland seine Position auf den Märken einbüßen.

Brände / Agrar / Russland
05.08.2010 · 14:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen