News
 

Russland verbietet Verkauf von Hitlers "Mein Kampf"

Moskau (dts) - Die russische Regierung wird den Verkauf von Adolf Hitlers Autobiographie "Mein Kampf" verbieten. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft verstoße das Buch gegen ein Extremismus-Gesetz. "Mein Kampf" enthält "militaristische Ansichten" und rechtfertigt "Diskriminierung und die Auslöschung nicht-arischer Menschen", hieß es in der Begründung der Staatsanwaltschaft. Das Buch wird daher auf eine Liste von Werken mit extremistischen Inhalten gesetzt. In Russland war es bislang noch möglich, "Mein Kampf" online einzusehen oder bei halb-legalen Händlern zu erwerben.
Russland / Literatur / Justiz
26.03.2010 · 13:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen