News
 

Russland: Strahlenwerte trotz Bränden bislang normal

Moskau (dpa) - Nach den Waldbränden in radioaktiv verseuchten Gegenden Russlands sind die Strahlenwerte dort bislang im normalen Bereich. In keiner verstrahlten Region sei eine erhöhte Radioaktivität gemessen worden, melden die Behörden. Unabhängige Angaben gibt es aber nicht. Experten hatten davor gewarnt, dass durch die Feuer verseuchte Böden aufgewirbelt und radioaktive Partikel in andere Gebiete gelangen könnten. Die Waldschutzbehörde warnte davor, in Panik auszubrechen. In der Bevölkerung halten sich allerdings Zweifel darüber, ob die Behörden die volle Wahrheit sagen.

Brände / Wetter / Russland
12.08.2010 · 03:14 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen