News
 

Russland startet Mission zum Marsmond Phobos

Moskau (dts) - Russland hat am Dienstag eine Mission zum Marsmond Phobos gestartet. Wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte, hob um 21:16 Uhr (deutscher Zeit) eine Zenit-Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in der kasachischen Steppe ab. Ziel der Mission sei es, etwa 200 Gramm Bodenproben vom Marsmond Phobos zur Erde zu bringen.

Die Sonde wird den Marsmond voraussichtlich im Herbst des kommenden Jahres erreichen. Neben dem Sammeln von Bodenproben wird die Sonde einen chinesischen Kleinsatelliten in die Mars-Umlaufbahn aussetzen. Dieser soll in der Folge die Atmosphäre, die Ionosphäre sowie das Magnetfeld des Roten Planeten erforschen. Es ist das erste Mal seit 15 Jahren, dass Russland eine interplanetare Sonde in den Weltraum schickt.
Russland / Raumfahrt / Wissenschaft
08.11.2011 · 22:54 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen