News
 

Russland soll nach Willen von Medwedew wieder Weltmacht werden

Moskau (dts) - Russlands Präsident Dmitri Medwedew will aus seinem Land wieder eine Weltmacht machen. Im Rahmen seiner heutigen Rede an die Nation forderte der Präsident sein Land zu einer Überwindung der "chronischen Rückständigkeit" auf. In diesem Zuge sprach sich Medwedew für eine grundlegende Modernisierung aus, die erste "in der Geschichte des Landes auf Grundlage der Werte und Institutionen der Demokratie". Dazu sollten sowjetische Denkmuster überwunden und der Staat stärker auf demokratische Prinzipien gestützt werden. Die Gesellschaft solle zunehmend selbst Verantwortung übernehmen und sich so zu "klugen, freien und verantwortlichen Menschen" entwickeln. Die "geistige Freiheit" sei vor allem im Hinblick auf die Jugendlichen notwendig. Gleichzeitig warnte Medwedew vor dem Versuch, einer möglichen Destabilisierung der Gesellschaft "unter dem Vorwand der Demokratie". Ferner betonte der Präsident die technologische und wirtschaftliche Modernisierung und kritisierte dabei die "beschämend geringe Wettbewerbsfähigkeit" Russlands. Besonderes Augenmerk legte Medwedew auf die Atomenergie, sowie die Weltraumforschung und Informationstechnologie. Zudem müsse sich Russland weniger von den Rohstoffen Öl und Gas abhängig machen und anstelle dessen nach alternativen Energiequellen suchen.
Russland / Regierung
12.11.2009 · 13:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen