News
 

Russland: Prozess gegen Punkband Pussy Riot begonnen

Moskau (dts) - In Russland hat am Montag der Prozess gegen die regierungskritische Frauen-Punkband Pussy Riot begonnen. Das russische Justizministerium teilte mit, dass die Gerichtsverhandlung live im Internet zu verfolgen ist. Angeklagt wurde die Band wegen "Rowdytum aus religiösem Hass".

Kurz vor der Präsidentschaftswahl Anfang des Jahres waren die drei Frauen maskiert in die Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau eingedrungen und hatten ihr "Punk-Gebet" gesungen. "Mutter Gottes, du Jungfrau, vertreibe Putin", hieß es unter anderem in dem Song. Kurz darauf wurden die Aktivisten festgenommen. Seither sitzen die Frauen in Untersuchungshaft. Nun droht den Pussy Riot-Mitgliedern eine Strafe von bis zu sieben Jahren Arbeitslager. Das Vorgehen der russischen Justiz hat international großes Aufsehen erregt, da das Verfahren als politisch-motiviert gilt.
Russland / Justiz / Musik
30.07.2012 · 14:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen