News
 

Russland: Niedrigere Gaspreise und Milliardeninvestitionen für die Ukraine

Moskau (dts) - Russland gewährt der finanziell angeschlagenen Ukraine niedrigere Gaspreise und will zudem 15 Milliarden US-Dollar (etwa elf Milliarden Euro) aus dem nationalen Wohlstandsfonds in ukrainische Wertpapiere investieren. Das erklärte Präsident Wladimir Putin am Dienstag, berichtet der russische Auslandsdienst "Stimme Russlands". Die Summe für die Investitionen sei demnach vergleichbar mit dem Geldvolumen, welches der Fonds, in dem Geldmittel von hohen Erdölpreisen akkumuliert werden, für russische Infrastrukturprojekte bereit stellt.

Zwischen den Gaskonzernen Gazprom (Russland) und Naftogas (Ukraine) wurde derweil ein Gaspreis von 268,5 US-Dollar für 1.000 Kubikmeter vereinbart. Zuletzt hatte Kiew über 400 US-Dollar bezahlen müssen. Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hatte sein Land zuletzt verstärkt in Richtung Russland orientiert. Ein Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union (EU) war Ende November gestoppt worden.
Wirtschaft / Russland / Ukraine / Weltpolitik
17.12.2013 · 16:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen