News
 

Russland: Kohlemine könnte nach Unglück für ein Jahr ausfallen

Moskau (dts) - Die sibirische Kohlemine Raspadskaja, die am Samstag bei einem Grubenunglück schwer beschädigt worden war, könnte ein Jahr lang ausfallen. So lange könnten die Reparaturen der von zwei Explosionen verursachten Zerstörungen dauern, teilte der Gouverneur der betroffenen Region Kemerowo, Aman Tulejew, mit. Die materiellen Schäden an der Mine schätzte Tulejew auf mindestens 5,7 Milliarden Rubel (knapp 150 Millionen Euro). Auf die Raspadskaja-Mine entfällt etwa ein Fünftel der gesamten russischen Kohleförderung. Nach dem Unglück wurden bisher 60 Tote geborgen, 30 Bergarbeiter gelten noch als vermisst. Laut Katastrophenschutzminister Sergej Schoigu bestehen noch Chancen, bei den anhaltenden Bergungsarbeiten Überlebende zu finden.
Russland / Energie / Industrie / Unglücke
12.05.2010 · 10:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen