News
 

Russland erhöht Einsatzbereitschaft in Südossetien

Moskau (dts) - Russland hat seine Truppen in Südossetien in erhöhte Alarmbereitschaft gesetzt. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur "Ria Novosti". Als Grund wird in russischen Medien von einer "georgischen Provokation" gesprochen. Georgien soll das Territorium der abtrünnigen Region mit Mörsern beschossen haben. Georgien wies die Darstellung zurück und warf seinerseits den russischen Truppen in der abtrünnigen Region vor, weiter auf georgisches Gebiet vorgedrungen zu sein. Soldaten hätten als absichtliche Provokation in der Ortschaft Kweschi neue Grenzpfähle errichtet, erklärte das Außenministerium in Tiflis.
Russland / Militär
04.08.2009 · 14:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen