News
 

Russischer Präsident Medwedew zu Staatsbesuch in Paris

Paris (dts) - Der russische Präsident Dmitri Medwedew ist am Montag zu einem zweitägigen Staatsbesuch in Frankreich eingetroffen. Sein französischer Amtskollege Nicolas Sarkozy erklärte nach einem ersten Gespräch mit Medwedew, dass Exklusivverhandlungen über vier Hubschrauberträger der Mistral-Klasse aufgenommen würden. Frankreichs Staatspräsident äußerte sich außerdem zu der Bereitschaft Russlands, Sanktionen gegen den Iran zu verhängen. Sarkozy und Medwedew hätten "sehr ähnliche Ansichtspunkte zu diesem Problem", so der 55-jährige Franzose. Russlands Präsident setzt nach eigenen Worten auf mögliche Sanktionen, die "gut durchdacht und ausgewogen" seien. Sarkozy sprach sich außerdem für die Abschaffung der Visumspflicht für russische Bürger bei Reisen in EU-Länder aus. Medwedew betonte, dass Frankreich jetzt mehr Geld in Russland investieren würde als die USA. Für Dienstag seien unter anderem Gespräche mit Ministerpräsident François Fillon und französischen Wirtschaftsvertretern geplant. Zusammen mit Sarkozy soll Medwedew zudem eine Ausstellung mit russischer Sakralkunst im Louvre-Museum eröffnen. Frankreich und Russland richten in diesem Jahr gegenseitig Kulturjahre in ihren Ländern aus.
Frankreich / Russland / Militär / Weltpolitik
01.03.2010 · 22:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen