News
 

Russischer Mond-Satellit soll 2013 starten

Moskau (dts) - Russland plant, im Jahr 2013 einen Satelliten zum Mond zu schießen. Nach lokalen Medienberichten sei dies als ein erster Schritt zu verstehen, da Russland langfristig eine permanente Station auf dem Erdtrabanten aufbauen wollen würde. Weiterhin beabsichtige Russland zwei unbemannte Expeditionen zum Mond, wie der neue Chef der russischen Raumfahrt-Firma NPO Lavochkin, Victor Khartov, mitteilte.

Die erste Expedition solle Erkundungsfahrzeuge auf den Mond bringen, die zweite soll eine Rakete zum Mond liefern. Diese sei dafür konzipiert, die Erkundungsfahrzeuge zurück zur Erde zu bringen. Neben Russland beabsichtigt auch USA, eine Station auf dem Mond zu errichten. Von dort aus sollen Astronauten zum Mars aufbrechen.
Russland / Raumfahrt
18.10.2010 · 16:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen