News
 

Russischer Linksaktivist von Unbekannten ermordet

Moskau (dpa) - Mit zwei Schüssen in den Kopf haben Unbekannte in Moskau einen russischen Linksaktivisten ermordet. Nach Polizeiangaben wurde der 26-Jährige in der vergangenen Nacht vor seiner Wohnung getötet. Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Polizei geht von einer politisch motivierten Bluttat aus. Erst zu Jahresbeginn war der junge Mann von Unbekannten in Moskau verletzt worden. Allein in diesem Jahr sind laut Menschenrechtlern in Russland bereits mehr als 50 Menschen Opfer rechtsextremer Bluttaten geworden.
Kriminalität / Russland
17.11.2009 · 13:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen