News
 

Russischer Chef-Drogenfahnder sieht in McChrystal-Rücktritt Bestätigung der Afghanistan-Krise

Moskau (dts) - Der Chef der russischen Drogenbehörde, Viktor Iwanow, sieht im Rücktritt des Oberbefehlshabers der Nato-Truppen in Afghanistan, General Stanley McChrystal, eine Bestätigung der Krise des Militäreinsatzes in dem Land. "McChrystals Rücktritt spiegelt die Tatsache wider, dass die ursprünglich erklärten Ziele der Terrorbekämpfung in Afghanistan zu einem groß angelegten Militäreinsatz gegen die Rebellen mutiert sind", sagte Iwanow der russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti zufolge. Vor diesem Hintergrund komme vor allem die Drogenbekämpfung am Hindukusch zu kurz.
Russland / USA / Afghanistan / Weltpolitik / Terrorismus
24.06.2010 · 19:15 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen