News
 

Russische Währungsreserven um mehr als zehn Milliarden US-Dollar geschrumpft

Moskau (dts) - Die russischen Währungsreserven sind im letzten Monat um 2,6 Prozent geschrumpft. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur "Ria Novosti" unter Berufung auf die Pressestelle der russischen Zentralbank. Der Rückgang an Dollarreserven entspricht mehr als 10 Milliarden US-Dollar. Damit hätten sich die Währungsreserven im gesamten Jahresverlauf 2009 um 25,1 Milliarden US-Dollar reduziert, was einer Verringerung von 5,9 Prozent entspricht.
Russland / Geld
06.08.2009 · 16:58 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen