News
 

Russische Menschenrechtsaktivistin getötet

Grosny (dts) - Die russische Menschenrechtsaktivistin Natalja Estemirowa wurde heute in der russischen Autonomierepublik Inguschetien tot aufgefunden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf die Polizei. Die mit dem Anna-Politkowskaja-Preis ausgezeichnete Frau war wenige Stunden zuvor in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny von vier Männern in ein Auto gezerrt und verschleppt worden. Wie Augenzeugen berichten, habe sie gerufen, dass sie entführt werde. Estemirowa hatte seit den neunziger Jahren Beweise über Menschenrechtsverletzungen in Tschetschenien gesammelt.
Russland / Tschetschenien / Mord
15.07.2009 · 17:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen