News
 

Russen und Chinesen blockieren trotz neuer Gewalt Syrien-Resolution

New York (dpa) - Der Weltsicherheitsrat bleibt in der Syrien-Krise auch weiterhin stumm. Mit einem Doppelveto brachten Russland und China eine von einer breiten Mehrheit unterstützte Resolution zu Fall. Die anderen Staaten zeigten sich entsetzt, Hilfsorganisationen verbittert, die Opposition in Syrien enttäuscht. Unmittelbar vor der Abstimmung erlebte Syrien die blutigsten Kämpfe seit Beginn des Aufstandes vor elf Monaten. Bei einem stundenlangen Beschuss von Wohnvierteln mit Granaten waren in der Rebellenhochburg Homs mindestens 330 Menschen getöte worden, wie Aktivisten berichteten.

Konflikte / UN / Syrien
04.02.2012 · 20:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen