News
 

Russen im Krisenherd von Kirgistan erwartet

Osch (dpa) - Ein russischer Militäreinsatz zur Beendigung der Unruhen in Kirgistans wird in Moskau nicht mehr ausgeschlossen. Der russische Sicherheitsratschef Nikolai Patruschew sagte, dass ein von Russland geführtes Militärbündnis einen Antikrisenplan für das Land ausgearbeitet habe. Ziel sei, die tagelangen ethnischen Zusammenstöße zwischen Kirgisen und Usbeken in Dschalalabad und Osch zu beenden. Die Zahl der Toten stieg nach offiziellen Angaben auf rund 140, die usbekische Minderheit sprach von mehr als 700 Todesopfern.
Kirgistan / Konflikte
14.06.2010 · 20:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen