News
 

Rund 3000 angestellte Lehrer in NRW im Warnstreik

Düsseldorf (dpa) - Die Schüler dürfte es gefreut haben: Mehr als 3000 angestellte Lehrer sind in Nordrhein-Westfalen in einen eintägigen Warnstreik getreten. Damit wollten sie zwei Tage vor der Fortsetzung der Tarifverhandlungen für die Angestellten im öffentlichen Dienst ihrer Forderung nach mehr Geld Nachdruck verleihen. Nach GEW-Angaben gab es Aktionen und Kundgebungen in 16 Städten. Wegen der Arbeitsniederlegungen dürften nach Schätzungen der Gewerkschaft bis zu 15 000 Unterrichtsstunden ausgefallen sein.

Tarife / Schulen
22.02.2011 · 16:32 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen