News
 

Rund 300 Festnahmen in Oakland bei Occupy-Demo

Oakland (dts) - Im US-Bundestaat Kalifornien sind am Samstag rund 300 Demonstranten der Occupy-Bewegung festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilte, wollten die Demonstranten ein stillgelegtes Tagungszentrum besetzen. Dabei kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen.

Die Polizei musste daraufhin Tränengas einsetzen, drei Beamte wurden bei den Auseinandersetzungen verletzt. Schätzungsweise hatten sich mehr als tausend Menschen an der zunächst friedlichen Demonstration gegen die Macht der internationalen Finanzmärkte beteiligt. Auch in der US-Hauptstadt Washington versammelten sich rund 200 Occupy-Aktivisten, um gegen soziale Ungerechtigkeiten zu demonstrieren. Sie formierten sich am Rande einer Gala-Veranstaltung des exklusiven Alfalfa-Clubs, an der auch Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle teilnahmen. Die Occupy-Bewegung hat ihre Wurzeln in der im September 2011 gegründeten Gruppe "Occupy Wall Street".
USA / Polizeimeldung / Proteste
29.01.2012 · 10:58 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen