News
 

Rüstungskonzern BAE muss USA 400 Millionen Dollar Strafe zahlen

London (dts) - Der größte britische Rüstungskonzern BAE Systems muss eine Geldstrafe von 400 Millionen US-Dollar an die Regierung der Vereinigten Staaten zahlen. Das hat heute das britische Betrugsdezernat beschlossen. Zuvor hatte BAE den Vorwurf der Falschaussage sowie der Unterschlagung von Geschäftsbüchern gegenüber der US-Regierung zugegeben. Ein Teil der Strafe werde als Spendengeld an Tansania fließen. Ein tansanischer Marketing-Berater war in die Unterschlagungs-Affäre verwickelt. Der Vorwurf der Falschaussage beziehe sich auf frühere Geschäfte mit ungenannten Stellen in Saudi-Arabien. BAE Systems ist der zweitgrößte Rüstungskonzern der Welt.
Großbritannien / USA / Militär / Kriminalität / Justiz
05.02.2010 · 16:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen