News
 

Rückschlag in Fukushima

Tokio (dpa) - Im Kampf um die Kontrolle am Atomkraftwerk Fukushima müssen die Einsatzkräfte einen Rückschlag verkraften: Über zwei Blöcken des japanischen Katastrophen-Kraftwerks stiegen wieder Rauch und Dampf auf. Rettungsarbeiten an der strahlenden Ruine mussten auf morgen verschoben werden, um die Arbeiter nicht noch stärker zu gefährden. Gleichzeitig wuchs die Angst vor radioaktiv verseuchten Lebensmitteln. Derweil kam ans Licht, dass der Energiekonzern Tepco bei der Wartung von Reaktoren geschlampt hat. Die Polizei geht von knapp 22 000 Toten und Vermissten der Erdbeben-Katastrophe aus.

Atom / Erdbeben / Japan
21.03.2011 · 19:50 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen