News
 

Rückkehrer in Frankfurt erschöpft und erleichtert

Frankfurt/Main (dpa) - Erschöpft, aber erleichtert sind am Dienstagmorgen auf dem Frankfurter Flughafen weitere Passagiere nach Tagen des Wartens wieder in Deutschland gelandet.

Als erstes brachten gegen halb sechs Uhr zwei Maschinen der Air Berlin gestrandete Urlauber aus Ägypten und von den Kanarischen Inseln zurück. Dann trafen Langstreckenmaschinen der Lufthansa aus Dubai, Angola und Bangkok ein; weitere Flüge werden erwartet. Auch auf der Abflugebene von Deutschlands größtem Flughafen herrscht wieder mehr Betrieb: Die Schlange vor dem Check-in der Lufthansa wuchs am Morgen auf 100 Meter.

Einige Rückkehrer hatten Tränen in den Augen, anderen schlossen ihre Angehörigen in die Arme oder rissen jubelnd die Arme in die Höhe, als sie die Gepäckausgabe verließen. Viele zeigten sich aber auch gelassen und machten sich auf die weitere Heimreise. Der aus Dubai zurückgekehrte Stefan Bothmann sagte wie andere Reisende, sie hätten zuerst aus Fernsehen und Internet erfahren, dass wieder einzelne Flüge nach Deutschland angeboten werden. In der Maschine aus Dubai seien Plätze frei geblieben.

Nichts bemerkt hatten die Passagiere von einem tiefen oder unruhigen Flug. Die aus Dubai ankommende Beatrice Jansen sprach von einem «normalen Flug mit einem wunderschönen Sonnenaufgang». Ernst-Otto Kowahl vom Bodensee, der aus Las Palmas kam, sagte: «Wir haben nicht gemerkt, dass die niedriger geflogen sind.»

Vulkane / Luftverkehr / Island
20.04.2010 · 22:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen