News
 

Rotes Kreuz evakuiert Frauen und Kinder in Homs

Homs (dts) - In der Protesthochburg Homs ist es Helfern des Roten Kreuzes und des roten Halbmonds Freitagnacht erstmals gelungen verletzte Kinder und Frauen aus der Stadt zu evakuieren. "Wir sind jetzt in Baba Amr zusammen mit dem Syrischen Roten Halbmond", bestätigte IKRK-Sprecher Bijan Farnoudi den Einsatz. Demnach habe man sieben Verletzte und 20 Frauen und Kinder in Sicherheit bringen können.

Es sei ein erster Schritt doch man wolle "alle verletzten Personen in Sicherheit bringen", sagte Hicham Hassan vom Roten Kreuz. Die beiden verletzten ausländischen Journalisten seien nach Angaben der Organisation nicht dabei gewesen. Man hoffe nun, die Evakuierung auch am Samstag fortsetzten zu können. Seit nunmehr einer Woche fordert das Rote Kreuz die syrische Regierung auf, eine Feuerpause zur Versorgung der Verletzten und Notleidenden zu ermöglichen. Die Stadt Homs wird seit rund drei Wochen belagert und steht unter heftigem Beschuss. Daher ist die Versorgung mit Energie und Lebensmitteln ist in vielen Vierteln zusammengebrochen. Assad-Truppen töteten in Homs und anderen Regionen Syriens nach Darstellung von Oppositionellen allein am Freitag fast 100 Menschen. Trotz der anhaltenden Gewalt soll am Sonntag über eine neue Verfassung für Syrien abgestimmt werden.
Syrien / Weltpolitik / Gewalt
25.02.2012 · 09:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen