News
 

Rotes Kreuz: 800 Tote an einem Tag in Elfenbeinküste

Nairobi (dpa) - Der Konflikt in der Elfenbeinküste wird nach jüngsten Berichten immer blutiger. Allein in einer Stadt im Westen des afrikanischen Landes seien mindestens 800 Menschen getötet worden. Das sagte eine Sprecherin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz dem britischen Sender BBC. Beobachter des Roten Kreuzes seien in die Stadt gereist, um sich ein Bild von der Lage zu machen. In der Elfenbeinküste ist der abgewählte Präsident Laurent Gbagbo nicht bereit, die Macht abzugeben. Er kämpft darum.

Konflikte / Elfenbeinküste
02.04.2011 · 08:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen