News
 

Roter Teppich der Monaco-Hochzeit aus Deutschland

Hochzeit Monaco - Roter TeppichGroßansicht

Berlin (dpa) - Seinen roten Teppich hat er höchstpersönlich im Ehrenhof des Fürstenpalastes in Monaco ausgerollt. Der in Deutschland geborene Kamyar Moghadam (42), offizieller Hoflieferant des Palastes, hat dem Brautpaar den 550 Quadratmeter große Läufer zur Hochzeit geschenkt.

Das 103 Meter lange Stück, auf dem am Samstag zahlreiche Politiker, Royals und Promis ihre Spuren hinterließen, wurde in Deutschland konzipiert und in Thailand hergestellt. «Er greift die monegassischen Nationalfarben auf und ist an der Seite mit einer weißen, handgestickten Bordüre aus Seide geschmückt», erklärte Moghadam der Nachrichtenagentur dpa.

Moghadam, im hessischen Hanau geboren und aufgewachsen, lebt seit fünf Jahren in Monaco. Seine Familie steht sein Jahrzehnten in Verbindung zu den Grimaldis: Sein Vater sei einst von Fürstin Gracia Patricia als offizieller Teppich-Hoflieferanten engagiert worden.

Fürsten-Fans, die ein Stück vom roten Teppich abbekommen wollen, haben gute Chancen: «Nach der Hochzeit wird der Teppich in 300 Einzelstücke geteilt und vom Fürstenpaar persönlich signiert», sagte Moghadam. Die Stücke sollen bei Christie's versteigert werden. Der Erlös gehe an Stiftungen von Albert und Charlene wie die «Foundation de Prince Albert II. de Monaco», die sich für Umweltschutz einsetzt.

Monarchie / Leute / Monaco
02.07.2011 · 21:52 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen