News
 

Rote Zahlen für Micky Maus und Co. in Paris

Paris (dpa) - Das europäische Disneyland bleibt für den weltgrößten Medien- und Unterhaltungskonzern ein Sorgenkind. Der Freizeitpark bei Paris zählte im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 15 Millionen Besucher. Trotzdem musste die Betreibergesellschaft einen Verlust von fast 40 Millionen Euro verbuchen. Die Ticketverkäufe seien um drei Prozent zurückgegangen, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz konnte dennoch um 3,7 Prozent gesteigert werden. Das liegt u.a. daran, dass die Besucher pro Kopf mehr Geld ausgegeben haben.

Dienstleistungen / Freizeit / Frankreich
10.11.2010 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen