News
 

Rote Khmer-Mitglied fordert Freilassung im Folter-Prozess

Phnom Penh (dts) - Der wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Folter und Mord angeklagte ehemalige Funktionär der Roten Khmer, Kaing Guek Eav alias Duch, hat einen Freispruch vor Gericht gefordert. Die Anklage hingegen fordert eine Haftstrafe von 40 Jahren. Ein Urteil wird zu Beginn des nächsten Jahres erwartet. Der Anwalt von Duch bestätigte die Forderung nach einer Freilassung, da sein Mandant kein hochrangiges Mitglied der Roten Khmer gewesen sei. Duch hatte zwischen 1975 bis 1979 das Gefängnis Tuol Sleng in Phnom Penh geleitet, wo etwa 15000 Insassen getötet wurden. In der vierjährigen Herrschaftszeit der Roten Khmer kamen knapp zwei Millionen Menschen, vor allem durch Zwangsarbeit und Hungersnöte, ums Leben.
Kambodscha / Justiz
27.11.2009 · 10:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen